Workshops

ANMELDUNG ZU ALLEN WORKSHOPS ERFORDERLICH:Mit einem formlosen Schreiben an office@bluesharpschool.at


VERANSTALTUNGSORT:
Alle Workshops finden im Herrenhaus des Schloß Traun statt - direkt neben der Spinnerei.

TEILNAHMEGEBÜHR:
€ 25 je Workshop je Teilnehmer

BENÖTIGT WIRD:
Bei den Workshops wird eine/mehrere "Bluesharp" (diatonische Einzeltonmundharmonika im Richtersystem) benötigt. Angabe der Tonart direkt bei der Workshopbeschreibung.
Bei Bedarf kann das passende Instrument besorgt werden - Seydel Session um € 30 - kein Verleih! Bitte bei der Anmeldung angeben... 

Die Workshops werden organisiert von der AUSTRIAN BLUESHARP SCHOOL - A-4020 Linz


Workshops - Freitag, 26. April 2019


Harmonica beyond the Blues

LEITUNG: Konstantin Reinfeld (DE) / DAUER: 17:00-19:00
VORKENNTNISSE: sicheres Einzeltonspiel / BENÖTIGT WIRD: Harp in C

Die diatonische Mundharmonika ist wirklich das perfekte Bluesinstrument, doch damit hatte zu Anfang niemand gerechnet. Josef Richter ordnete die Töne im auf dem Instrument so an, dass insbesondere deutsche Volkslieder möglichst gut zu spielen sind. Mittlerweile hat sich die Bluesharp jedoch zu einem großen Allroundtalent entwickelt. Egal ob Jazz, Klassik oder Pop… - es gibt keine Grenzen... Weniger...

... für das kleine Instrument! 

In diesem Workshop werden wir mit den uns bekannten Bluestechniken darüber hinausgehende Stilistiken entdecken und daran arbeiten, diese möglichst authentisch zu spielen.

In Teil 1 werden wir uns vor allem dem musikalischen Element widmen, welches von Melodie-Instrumentalisten schnell ein wenig unterschätzt wird; dem RHYTHMUS.
Der Rhythmus spielt die größte Rolle in der Musik, egal ob im Blues, Jazz, Hip-Hop, Reggae, Funk, Weltmusik oder Elektropop. Alle diese Rhythmen werden wir spielend kennenlernen und uns direkt ein Stück heraussuchen, welches wir am Konzertabend gemeinsam präsentieren werden.
Wichtig ist, dass wir den Rhythmus in unserem Körper spüren und ihn möglichst stark involvieren.

In Teil 2 werden wir uns voll und ganz der MELODIE widmen. Auf welchen Mundharmonikas/in welcher Tonart klingt die Melodie am besten? Welche Töne der Melodie wollen wir besonders hervorheben? Ein wichtiges, richtunggebendes Werkzeug wird für uns dabei der Gesang sein. Wie können wir unser Spielen näher an den Gesang bringen?

In Teil 3 arbeiten wir an der HARMONIE. Hier wollen wir nicht Theorie pauken, sondern uns diesen Bereich über das Gehör erschließen. Gleichzeitig wollen wir uns für unsere Improvisationen darüber ein wenig von dem Denken in Licks lösen. Wir werden dazu an Herangehensweisen arbeiten, mit denen wir noch melodischere Ideen aus unserem Instrument entlocken können.

Das Ziel des Workshops ist dabei immer die drei musikalischen Elemente Rhythmus, Melodie und Harmonie in Einklang zu bringen.


How the harmonica goes Blues

LEITUNG: Egidio "Juke" Ingala (IT) / DAUER: 17:00-19:00 / In englischer Sprache mit Übersetzungshilfe
VORKENNTNISSE: Erste Erfahrungen in Bending, Improvisation & "Blues" / BENÖTIGT WIRD: Harp in A & C

Die Anwendung bereits erlernter Spieltechniken - wie Bending, Zungenblock, Vibrato,... - steht in diesem Workshop im Vordergrund. Diese Techniken müssen beim Improvisationsspiel jederzeit abgerufen und eingesetzt werden können, es geht hierbei also mehr um die mentale und kognitive Seite des Harpspiels. 
Weniger...

Es werden u.a. diese Themen besprochen:
- wie man in den Groove des Songs kommt
- wie man einen höheren Level an Kreativität und Improvisation erreicht und nicht in einzelnen Ideen stecken bleibt
- wie man interessante Soli aufbaut
- wie man mit dem Publikum arbeitet und es unterhält
- wie man ein gutes Gehör für Details und Feinheiten entwickelt


  

Workshops - Samstag, 27. April 2019


Individuelles Einstellen Deiner Mundharmonika

LEITUNG: Dr. Bertram Becher (DE) / DAUER: 13:30-15:30
VORKENNTNISSE: keine besonderen Vorkenntnisse nötig / BENÖTIGT WIRD: kein Instrument

In diesem Customizing-Workshop lernt ihr euer Instrument besser kennen! Alle Blues Harmonicas können auf die individuelle Spielweise des Spielers eingestellt werden, wodurch sich das Ansprechverhalten des Instruments insgesamt stark verbessert. Dadurch werden wichtige Spieltechniken wie gezieltes Treffen von Bending-Tönen und Overblows viel einfacher zu erlernen und zu kontrollieren. Weniger...

Nach welchen Prinzipien funktionieren die Stimmzungen in einer Blues Harmonica?
Wie funktioniert das Einstellen der Stimmzungen?
Worauf muss ich dabei achten und wie teste ich richtig?
Welches Werkzeug ist nötig und in welcher Reihenfolge muss ich dabei vorgehen?

Die Antworten bekommst Du direkt vom SEYDEL-Produktmanager Bertram Becher.


Bluesharp für Anfänger

Foto: Aleksandra Prünner

LEITUNG: Reynhard Boegl (AT) / DAUER: 13:30-15:30
VORKENNTNISSE: keine Vorkenntnise nötig / BENÖTIGT WIRD: Harp in C

In diesen zwei Stunden wird das Instrument vorgestellt und mögliche Techniken und Spielweisen werden besprochen. Anhand mehrerer Songs aus Folk, Gospel und Volksmusik werden diese besprochenen Techniken gleich am Instrument umgesetzt - keine Notenkenntnise nötig! Gemeinsam werden diese Songs erarbeitet und mit Gitarrenbegleitung gespielt. Weniger...

Nach diesem Schnupper- WS ist eine Fortsetzung der Ausbildung bei der "Austrian Bluesharpschool" möglich. Eine einfache Tabulatur sowie MP3s (als Download) der gelernten Songs sind inbegriffen.

Nach diesem Workshop weiß man erst richtig zu schätzen, was am Abend auf der Bühne des Harpfestivals geboten wird.


Bluesharp & Vocals ohne Begleitmusiker

LEITUNG: René Wermke (DE) / DAUER: 16:00-18:00
VORKENNTNISSE: sauberes Einzeltonspiel, erste Bending- Erfahrungen / BENÖTIGT WIRD: Harp in C und A

In diesem Workshop dreht sich alles um die Kombination von BluesHarp und Gesang. Auch wenn eine Person leider nicht gleichzeitig Singen und Bluesharp spielen kann, haben es die alten Meister, wie bspw. Sonny Boy Williamson II, in einer ganz besonders bluesigen Art und Weise geschafft, Songs nur mit Gesang und Bluesharp vorzutragen. Weniger...

Songs wie Bye Bye Bird, Checkin' Up On My Baby oder Crossroads sind nur einige Beispiele, die René in diesem Workshop vorstellt.
Auch diejenigen, die bislang ausschließlich Bluesharp gespielt haben und sich einmal dieser persönlichen Herausforderung stellen wollen, sind hier genau richtig.
Worauf kommt es beim Blues singen an? Kann ich das auch? Wie fange ich an?

Wie in all seinen Workshops legt René auch hier größten Wert darauf, dass jeder Teilnehmer in einem vertrauensvollen Umfeld an seinen ganz persönlichen Zielen arbeiten kann. Gerade das Singenerfordert ein gewisses Selbstbewusstsein und den nötigen Mut, seine Komfortzone zu verlassen, um sich weiterzuentwickeln. Mit einer Reihe einfacher Grundlagenübungen wird auch der Singneuling schnell ein Gefühl dafür entwickeln...
Aber Vorsicht: Suchtgefahr! Auf einmal bekommt der Text und die eigentliche Message des Songs eine neue und teilweise ungewohnte Aufmerksamkeit. Habe ich das bisher in meinem Spiel berücksichtigt?


Balladen - Tonbildung und Begleitung

LEITUNG: Hubert Hofherr (DE) / DAUER: 16:00-18:00
VORKENNTNISSE: Grundkenntnisse in Bending & Oktavspiel / BENÖTIGT WIRD: Harp in C, A und Bb

Vor allem bei Balladen und Slow Blues ist das Vibrato die bevorzugte Technik, um schöne Stimmungen zu Erzeugen. Diese feinen, natürlich klingenden Schwingungen verleihen dem Sound mehr Farbe und bringen Emotionen zum Klingen. Im ersten Teil dieses Workshops erfahren die Teilnehmer diesbezügliche Tipps und Tricks aus der Praxis und... Weniger...

... werden an ein wohlklingendes und variabel einsetzbares Vibrato herangeführt.

Der zweite Teil steht ganz im Zeichen der Akkordbegleitung von bluesigen Balladen. Doppel- und Mehrfachtöne, rhythmisch entsprechend aufbereitet, können als Begleitung und Soundhinterlegung verwendet werden. Anhand beispielhaft ausgewähler Songs wird aufgezeigt, wie diese den Moll- Charakter unterstützen und verstärken können. Hierbei wird das Thema "3. Position - Double Cross Harp" und die sogenannte "Splitting- Technik" besprochen und angewandt. Und auch hier findet das Thema "Vibrato" seine Anwendung.


.


Downloads
Programm - Timetable - .pdf - 260kb
Festival Flyer - .pdf - 5,5mb


Das "Austrian Bluesharp Festival" wird unterstützt von
"C. A. Seydel Söhne - Harmonicas - Handmade in Germany since 1847"

Top